:: M- E- T- A- K- O- N- V- E- R- T- E- R ::

  HomeJerusalem, Poitiers, Wien, Bamijam, New York, Der Bund, Land Jesu, Licht, Christo Rei

Heilige drei Könige

Die korrekte Bezeichnung für den 6. Januar ist sowohl in der katholischen als auch in der evangelischen Kirche „Epiphanias“ (wörtlich „Erscheinung“), also „Erscheinung des Herrn“ bzw. „Fest der Erscheinung Christi“.

Es gibt verschiedene Ansichten zu den "heiligen drei Königen". Den meisten gemein ist, dass die Geschichte um die Weisen aus dem Morgenland, die dem Stern folgten, der sie zum Jesuskind führte, symbolisch zu verstehen ist. Es handelte sich wohl weder um drei reale Könige,  sondern eher um Sterndeuter oder -forscher noch dürften ihre Gaben Gold, Weihrauch und Myrre realer Natur gewesen sein, sondern sie beziehen sich auf Jesus als König, Priester und Heiland.

Matthäus schreibt im 2. Kapitel hierzu:

1 Da JEsus geboren war zu Bethlehem im jüdischen Lande, zur Zeit des Königs Herodes; siehe, da kamen die Weisen vom Morgenland gen Jerusalem und sprachen:

2 Wo ist der neugeborne König der Juden? Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenland und sind kommen, ihn anzubeten.

3 Da das der König Herodes hörete, erschrak er und mit ihm das ganze Jerusalem.

4 Und ließ versammeln alle Hohenpriester und Schriftgelehrten unter dem Volk und erforschete von ihnen, wo Christus sollte geboren werden.

5 Und sie sagten ihm: Zu Bethlehem im jüdischen Lande. Denn also stehet geschrieben durch den Propheten:.

6 Und du Bethlehem im jüdischen Lande bist mitnichten die kleinste unter den Fürsten Judas; denn aus dir soll mir kommen der Herzog, der über mein Volk Israel ein HErr sei.

7 Da berief Herodes die Weisen heimlich und erlernete mit Fleiß von ihnen, wann der Stern erschienen wäre,

8 und weisete sie gen Bethlehem und sprach: Ziehet hin und forschet fleißig nach dem Kindlein; und wenn ihr’s findet, so saget mir’s wieder, daß ich auch komme und es anbete.

9 Als sie nun den König gehört hatten, zogen sie hin. Und siehe, der Stern, den sie im Morgenland gesehen hatten, ging vor ihnen hin, bis daß er kam und stund oben über, da das Kindlein war.

10 Da sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut

11 und gingen in das Haus und fanden das Kindlein mit Maria, seiner Mutter, und fielen nieder und beteten es an und taten ihre Schätze auf und schenkten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhen.

12 Und GOtt befahl ihnen im Traum, daß sie sich nicht sollten wieder zu Herodes lenken.   Und  zogen durch einen andern Weg wieder in ihr Land.

 
Es finden sich viele Links hierzu, z.B.:
http://www.brauchtumsseiten.de/a-z/h/heilige-drei-koenige/home.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Heilige_Drei_K%C3%B6nige
http://www.mystik.info/betlehem.php

Haftungsausschluss
Counter gratis